LithoSoil
Der natürliche Einstreu- und Bodenhilfsstoff.

LithoSoil ist im österreichischen Betriebsmittelkatalog gelistet und damit für den Einsatz in der biologischen Landwirtschaft gemäß VO (EG) 834/2007 idgF zugelassen.

LithoSoil als Bodenhilfsstoff

Das in LithoSoil enthaltene Naturmineral Zeolith hat eine enorm hohe Oberfläche mit negativen Ladungen. Dadurch weist LithoSoil eine sehr hohe Kationenaustauschkapazität auf und kann verschiedene Nährstoffe speichern und puffern. Der über Düngemittel oder Wirtschaftsdünger eingebrachte Ammonium wird am Zeolith gespeichert, wodurch der Umbau zu Nitrat verlangsamt wird. Somit kann der Stickstoff bedarfsgerecht an die Pflanze abgegeben und die Auswaschung von Nitrat verhindert werden.
Dadurch werden Wirtschafts- und Handelsdünger effizienter ausgenutzt, was klare wirtschaftliche Vorteile verschafft.

Ein weiterer entscheidender Vorteil von LithoSoil ist seine hohe Wasserspeicherkapazität. LithoSoil hilft den Wasserhaushalt zu regeln, verringert den Trockenstress bei Pflanzen, und kann so in Jahren mit längeren Trockenphasen größere Ertragseinbußen verhindern.
Natürlich kann genau dieser Vorteil auch auf Rasenflächen dabei helfen, Stresssituationen (Trockenheit oder Nährstoffmangel) für die Gräser zu vermeiden. Diese Funktion wird vor allem auf Sport- und Golfanlagen geschätzt.

Weiters dient LithoSoil durch seine große Oberfläche als Besiedelungsgrundlage für im Boden lebende Mikroorganismen, wodurch das Bodenleben gefördert wird. Dies führt in weiterer Folge zur Verbesserung der Bodenstruktur und der Nährstoffmineralisierung.

Die wichtigsten Vorteile von LithoSoil im Boden sind:

  • Nährstoffspeicher und –puffer, Minimierung von Nährstoffverlusten
  • Reduktion der Grundwasserbelastung
  • Förderung der Aktivität der Bodenlebewesen
  • Höhere Wirtschaftlichkeit des Wirtschafts- und Mineraldüngers
  • Wasserspeicher für Trockenperioden

LithoSoil als Einstreuzusatz

Durch die hohe Wasser- und Ammonium-Speicherkapazität werden durch den Einsatz von LithoSoil die Effekte einer herkömmlichen Einstreu wesentlich verbessert.

Durch Feuchtigkeitsaufnahme aus der Einstreu reduziert sich die Gefahr von Schimmel- und Pilzbefall, weiters wird auch Krankheitserregern, die Feuchtigkeit zum Leben brauchen, der Lebensraum genommen.
Außerdem steigt das Wohlbefinden der Tiere in einer trockenen Einstreu und das Risiko von Huf- und Klauenkrankheiten sinkt.

Durch die Fähigkeit von LithoSoil, Ammonium zu binden, wird im Stall weniger geruchsbelästigender Ammoniak gebildet. Durch ein besseres Stallklima steigt nachweislich die Tiergesundheit und somit auch die Leistung.

Die in LithoSoil gespeicherten Stickstoff-Verbindungen können zusammen mit der Einstreu als Wirtschaftsdünger ausgebracht werden und stehen dort den Pflanzen zur Verfügung.

LithoSoil als Güllezusatz

Auch beim Einsatz als Güllezusatz zeigt LithoSoil die oben genannten Vorteile. Es reduziert die Ammoniakverluste bei der Ausbringung, wodurch der Stickstoff im Wirtschaftsdünger effizienter genutzt werden kann. Weiters hilft LithoSoil, die Schwimmdeckenbildung im Güllebehälter zu verringern.

Nach der Ausbringung mit dem Wirtschaftsdünger wirkt LithoSoil als Bodenhilfsstoff.

 

LithoSoil Produkte:

  • LithoSoil: 0 - 0,180 mm Korngröße
  • LithoSoil 2: 0,5 – 2 mm Korngröße
  • LithoSoil 4: 2 – 4 mm Korngröße